| 

Faits divers
23-06-2015


Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Noertzange, rue de Bergem
Am 23.06.2015, 04:25 Uhr
Ein Anrufer meldet ein Fahrzeug, welches mit eingeschalteter Beleuchtung in einer Kreuzung stehen würde. Vor Ort konnten die Beamten das Fahrzeug, welches mit dem Heck in einer Hecke stand, antreffen. Der Fahrer versuchte sein Pkw zu befreien, was ihm jedoch nicht gelang. Beim Erblicken der Polizei stieg der Mann aus dem Fahrzeug und torkelte auf Amtierende zu. Der Mann konnte sich nicht ausweisen und konnte keinen Führerschein vorzeigen. Derselbe erklärte zudem nicht der Fahrer gewesen zu sein, konnte in Bezug auf den angeblichen Unfallverursacher keine Angaben machen. Ein Atemlufttest ergab, dass der zulässige Höchstwert deutlich überschritten wurde. Nachdem der Mann forderte, dass die Staatsanwaltschaft Kenntnis erhält, welchem auch Folge geleistet wurde, stellten die Beamten ihm ein Fahrverbot aus.

Frau angestossen – schwer verletzt

Luxembourg, rue de la Tour Jacob
Am 23.06.2015, 04.00 Uhr
Fünf Personen hatten untereinander eine Meinungsverschiedenheit, setzten sich jedoch anschliessend in zwei verschiedene Fahrzeuge und fuhren weg. Da beide Fahrzeuge die gleiche Strecke befuhren stiessen sie in vorerwähnter Strasse wieder aufeinander. Die Frau stieg mit ihren beiden Freunden aus und wollte auf den Mann, welcher auf dem Bürgersteig stand zugehen. Die Fahrerin befand sich zu dem Zeitpunkt noch hinter dem Steuer. Aus bis dato ungeklärten Gründen setzte die Person ihre Fahrt fort und stiess hierbei die Frau an, welche gerade über die Strasse ging. Die Frau wurde mit der Stossstange erfasst und prallte gegen die Windschutzscheibe. Die Unfallverursacherin fuhr erst noch einige Meter weiter bevor sie zurück zum Unfallort kehrte. Die Frau erlitt mehrere Brüche und wurde ins Krankenhaus gebracht. Vor Ort gab auf einmal der Mann an der Fahrer gewesen zu sein. An den Beiden wurde ein Atemlufttest durchgeführt, welcher in beiden Fällen positiv war. Zudem ergab ein Drogenschnelltest bei der Frau ein positives Resultat. Zur wurde zwecks Entnahme einer Urin- und Blutprobe ins Krankenhaus gebracht. Die Staatsanwaltschaft wurde in Kenntnis gesetzt, welche die Spurensicherung seitens der Beamten des Mess- und Erkennungsdienst anordnete.
CI Luxembourg

Parkautomaten aufgebrochen

Am 22.06.2015, zwischen 15.30 und 15.35 Uhr
Ein Hotel der ‘ave. de la Gare‘ verfügt über ein Parkhaus, welches sich in der ‘rue du Fort Neipperg‘ befindet. In diesem Parkhaus wurden gestern Nachmittag die Schlösser von zwei Parkautomaten aufgebrochen und der Gesamte Inhalt der Geldkassette entwendet. Zwecks Spurensicherung wurden die Beamten der ‘Cellule Police Technique‘ beordert.
CI Luxembourg-Gare

Jugendliche sprayen Graffiti vor der Philharmonie

Am 23.06.2015, 02.40 Uhr
Luxembourg, place de l’Europe
Ein Sicherheitsbeamter der Philharmonie meldet, dass eine Gruppe Jugendlicher dabei sei Graffiti anzubringen. Vor Ort konnten die Beamten sechs Personen antreffen. An den Wänden zu den Eingängen des unterirdischen Parkhauses sowie auf dem Boden der Philharmonie waren linke Parolen mit weisser und rosa Farbe gesprüht worden. Drei der sechs Anwesenden hatten Spraydosen bei sich und zwei weitere Dosen befanden sich in der näheren Umgebung. Des Weiteren hatte ein junger Mann noch die Blätter mit den gesprühten Leitsätzen bei sich. Alle Beteiligten gaben an, dass es sich hierbei um ein künstlerisches, politisches Statement handeln würde. Dieselben wurden belehrt, dass dies eine Straftat ist. Ihnen wurde aufgrund der festlichen Festivitäten, welche am heutigen Morgen vorgesehen waren, angeraten ihr Kunstwerk schnellstmöglich zu entfernen. Hierfür wurde ihnen ein Eimer Wasser sowie ein Besen zu Verfügung gestellt. Da dies jedoch nicht mit Wasser nicht abging wurde die Feuerwehr zwecks Bereinigung vor Ort beordert. Protokoll wird erstellt und die Spraydosen beschlagnahmt.